energie

  • In Brüssel das Energieland Sachsen-Anhalt präsentieren

    Marko Mühlstein und Katrin BuddeGemeinsam mit der Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA) präsentierte ich in Brüssel das Energieland Sachsen-Anhalt. Eingeladen hatten der EU-Ausschus der Regionen (AdR) und das Forschungs- und Innovationsnetzwerk europäischer Regionen (European Research and Innovation Network – ERRIN). Die Teilnehmer der Veranstaltung „Innovative Energielösungen für die europäischen Regionen und Städte“ hörten aufmerksam zu, was Sachsen-Anhalt als Vorreiterregion bei Erneuerbaren Energien in Deutschland zu bieten hat. Tatsache ist: Sachsen-Anhalt hat sehr früh, schon Anfang der 1990er-Jahre, die Weichen für Erneuerbare Energien gestellt, u.a. mit der Festlegung von Windvorranggebieten. Heute zahlt sich das mit fast 50 Prozent Erneuerbaren-Anteil an der Bruttostromerzeugung aus. Tragende Säule bei uns ist die Windenergie, gefolgt von Biogasanlagen sowie Photovoltaik.