lager_orangeNicht zuletzt vor dem Hintergrund der Wirtschafts- und Finanzkrise ist die Belebung der Wirtschaft die entscheidende Voraussetzung für den Abbau der hohen Arbeitslosigkeit in Sachsen-Anhalt. Nur wenn wir wirtschaftlich weiter vorankommen, wird es gelingen, mehr Menschen in Arbeit zu bringen.

Sachsen-Anhalt konnte im Jahr 2008 erneut ein hohes Wirtschafts­wachstum verzeichnen (+1,4%). Das Wachs­tum der Industrie war mit 6 % überdurch­schnittlich stark und lag über dem Bundesdurchschnitt von 3,8 %. Entsprechend positiv hat sich die Arbeitslosigkeit entwickelt. Mit 14,8 % hatten wir die niedrigste Februar-Arbeitslosenquote seit 1992.

Trotz dieser Erfolge ist zu konstatieren, dass die Wirtschaftsstruktur im Land weiterhin zu kleinteilig ist und somit immer noch eine gesteigerte Anfälligkeit in wirtschaftlich schwierigen Zeiten besteht. Des Weiteren ist die Industriedichte zu gering, und es fehlen vor allem technologieintensive Unternehmen mit eigenen Forschungs- und Entwicklungskapazitäten. Daher ist entscheidend: Vorfahrt für Innovation, Forschung und Entwicklung.